• flow_01
  • flow_02
  • flow_03

Wir laden Sie herzlich zur FLOW-Projektkonferenz am Samstag, den 26. November 2022 von 10:00 bis 13:00 Uhr ein. Die Veranstaltung findet aufgrund steigender Corona-Inzidenzen und der sich verschärfenden Pandemiesituation online via Zoom statt. Für das kommende Jahr ist eine Vor-Ort-Veranstaltung in Planung. Wir wollen uns auf der Projektkonferenz gemeinsam mit Ihnen zu den Untersuchungsergebnissen im Projekt austauschen und über die Gestaltung des Fließgewässerschutzes diskutieren. Es erwarten Sie folgende Programmpunkte:

  • Vorstellung der Projektergebnisse 2021 / 2022 (UFZ & BUND)
  • Vortrag zur Umsetzung und Zielerreichung der europäischen Wasserrahmenrichtlinie (Sascha Maier, Gewässerreferent BUND)
  • Präsentationen einiger teilnehmenden FLOW-Gruppen zu Erfahrungen und Erkenntnissen
  • Vorstellung des Projekts „Gestaltungspotentialanalyse und -empfehlung von Bächen und Flüssen im ländlichen Raum (Reimund Kurbel, Projektreferent BUND Sachsen)
  • Möglichkeit zum Austausch und zur Diskussion

 

Hier können Sie sich für die Projektkonferenz anmelden. Den Zoom-Link erhalten Sie in der Woche vor der Veranstaltung per Mail.

Mit dem Beginn des Hochsommers geht die FLOW-Feldsaison 2022 zu Ende. In den letzten drei Monaten waren 64 Gruppen unterwegs und haben an 75 Messstellen Gewässer untersucht. Das ist ein tolles Ergebnis und zeigt das große Interesse am Schutz von Fließgewässern. Die Freiwilligen haben Bäche ausgekundschaftet, Forschungsgruppen zusammengestellt, Zeit für Schulungen investiert, Untersuchungsmaterial herbeigeschafft und noch vieles mehr für das Gelingen der Gewässeruntersuchungen geleistet. Dafür danken wir allen Gruppenleitungen und allen Teilnehmenden am FLOW-Projekt ganz herzlich! Als nächstes geht es darum die gesammelten Daten zusammenzuführen und weiter wissenschaftlich auszuwerten. So können wir einen spannenden Einblick in den ökologischen Zustand von kleinen Gewässern in Deutschland gewinnen.

FLOW Protokoll

chemische Analyse

MZB Bestimmung ReinerDckerhoff

Fotos: Brigitte Osterath, Rainer Dückerhoff

Ab sofort können angemeldete Gruppen ihre Fließgewässerdaten über ein Datenportal des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ) online eingeben, archivieren und einsehen. Die Web-App enthält u.a. einen Artenkatalog und einen einfachen dichotomen Makrozoobenthos-Bestimmungsschlüssel. Gewässergüteklassen, Gewässerstruktur-Index und SPEAR-Index werden nach Abschluss der Dateneingabe automatisch ermittelt. Registrieren Sie sich dazu hier.

Die Feldsaison hat begonnen und läuft nun von Anfang April bis Ende Juni. In diesem Zeitraum untersuchen ca. 60 geschulte FLOW-Gruppen zweimal eine ausgewählte Probestelle an einem Bach.

Die Schulungen für Gruppenleitungen sind abgeschlossen. Eine Projektteilnahme für neue Gruppen ist im Moment nicht möglich. Falls Ihre Gruppe bereits Kenntnisse der Makrozoobenthos-Bestimmung sowie die notwendigen Feldmaterialien besitzen, kann eine mögliche Teilnahme mit dem FLOW-Team abgesprochen werden.

FLOW-Gruppen, die an der Feldsaison 2022 teilnehmen:

FLOW Gruppen2022 ohneBeschriftung

Logo iDiv
Logo UFZ
Logo BUND
Logo BMBF
Logo BMBF Bürgerforschung
Logo DBU
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.